Fahrtkosten zum Mietobjekt: eine gute Möglichkeit zum Steuernsparen

Foto: © styleuneed - Fotolia.com
30.09.2016
Führen Sie als Vermieter ein Fahrtenbuch? Falls nein, sollten Sie darüber nachdenken. Denn das kann sich lohnen. Mit 0,30 Euro pro Kilometer können Sie jede Fahrt absetzen. Spannend ist hierbei allerdings die Frage, ob jeder gefahrene oder jeder Entfernungskilometer zählt.
Lesen Sie mehr dazu, wie Sie Fahrtkosten absetzen
Foto: © styleuneed - Fotolia.com
Foto: Haufe / Haufe

Jetzt gratis anmelden

bei Deutschlands größtem
Netzwerk für Vermieter ...

Ihre 5 Vorteile:

  1. Checklisten, Tools + Vorlagen
  2. Gerichtsurteile + Tipps per E-Mail
  3. Mietrechts-Experten beantworten Ihre Fragen
  4. Netzwerk mit Vermietern aus ganz Deutschland
  5. Gratis eBook: Fehler bei Mietverträgen

Schon 138.661 Mitglieder.

29.09.2016, michana (2)
26.09.2016, martinn1 (24)
23.09.2016, michana (15)